Montag, 26. Juni 2017

Vierfleck-Libelle


Fotografiert im Lausche-Hochmoor






Kurzer Bericht vom Mittsommerkonzert in der Kirche in Horni Vitkov

Ein Gastbeitrag von Birgit Proft

Seit nunmehr sieben Jahren öffnen Jana und Viktor um den längsten Tag des Jahres herum die Kirche Mariä Heimsuchung in Horni Vitkov und stellen sie für ein Mittsommerkonzert zur Verfügung. Sie haben sich vorgenommen, den zunehmenden Verfall der Kirche aufzuhalten, der auch im Inneren unübersehbar ist, einem Konzert jedoch einen ganz besonderes Flair verleiht.

Wer sich also am 17. Juni 2017 auf den Weg nach Horni Vitkov (Oberwittig) machte, bekam nicht nur Gelegenheit, die Kirche zu betreten und einen Blick in das Innere zu werfen, sondern auch ein erstklassiges Konzert von Sousedi (zu deutsch Nachbarn), vier Prager Musikern und Sängerinnen zu erleben. 

Ein Ohrenschmaus war das Konzert mit Cello, Piano, Gitarre und Percussion allemal. Die beiden Sängerinnen verstanden es vortrefflich, den Kirchenraum mit ihren Stimmen zu füllen.

Trotz des baufälligen Zustandes hat der Kirchenraum eine gute Akustik. 

Für das kommende Jahr sollte man sich diesen Termin vormerken und die Gelegenheit nutzen, an der Kirche nicht nur vorbeizufahren, sondern auch einmal hineinzugehen.











Sonntag, 25. Juni 2017

Blumeninsel Madeira - Teil 4 - Bäume und Sräucher

Ein Gastbeitrag von Rainer Gründel, Zittau-Olbersdorf

Nicht nur in den Parkanlagen Madeiras gibt es prächtige Bäume, wie diesen Florettseidenbaum im Jardin de Sao Francisco in der Inselhauptstadt Funchal.


Oft blühen die Bäume und Sträucher in vielen Farben. Hier ein Palisanderholzbaum (Jaccaranda).


Korallenbaum


Eine Schwanenhals-Agave, die nach dem Blühen abstirbt.



Drillingsblume (Bougainvillea) in verschiedenen Farben







Bananen, von der Blüte bis zu den Früchten






Ein Lorbeerstrauch, der in ganzen Wäldern vorkommt.





Puderquastenstrauch (Callistème dressé)


Mearns-Akazie






Im Gebirge leuchten die Berghänge gelb durch großflächige Ginsterbüsche.





In den Höhenlagen wachsen meterhohe Büsche von Baum- und Besenheide.


Sie bilden mitunter regelrechte Tunnel an den Wanderwegen entlang der Levadas.


Blick unter das Dickicht der Heidesträucher.



Flechten an den Sträuchern in über 1200 Meter Höhenlage.



Waldbrände zerstören oft ganze Landstriche, wie zuletzt im August 2016. Auch hier wird es einige Jahre dauern, bis sich die Natur wieder von der Katastrophe erholt hat.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Interessante Blogs Blog-Webkatalog.de - das Blogverzeichnis